Verbandsjugendfeuerwehr Wetzlar
150 Blauröcke wandern gemeinsam - Wandertag 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Timo Gröf   
Donnerstag, den 04. Oktober 2018 um 12:48 Uhr

Zum Wandertag der Jugendfeuerwehren im Feuerwehrverband Wetzlar haben sich am Tag der Deutschen Einheit rund 150 Jugendfeuerwehrmitglieder, Betreuer und Ehrengäste in Hohenahr die Stiefel geschnürt.

Auf Einladung der Jugendfeuerwehr Hohenahr Altenkirchen/Bellersdorf begaben sich die jungen Blauröcke in 16 Gruppen auf die Wanderstrecke. Von Feuerwehrhaus Altenkirchen ging es zum Dorfgemeinschaftshaus nach Bellersdorf. Dort hatte das Team um die Jugendfeuerwehrwarte Christian Müller und Jörg van der Schoor schon das Frühstück und zwei Aufgaben vorbereitet: So galt es mit der alten Feuerwehrspritze zwei Zielscheiben zu treffen. Jeweils vier Jugendliche betätigten zusammen die Spritze und bekamen so einen guten Eindruck, wie kräftezehrend diese Art der Wasserförderung in früheren Tagen gewesen sein musste.

Die Jugendfeuerwehr Biskirchen beim Zielspritzen
Die Jugendfeuerwehr Biskirchen beim Zielspritzen

Danach galt es eine Kugel durch ein Labyrinth zu manövrieren. Das Labyrinth war auf einer großen Holzscheibe montiert, die von sechs Personen zu tragen war. Koordination und Geschick waren gefragt, um diese Aufgabe in Bestzeit zu meistern.

Auch unterwegs waren Aufgaben zu lösen. So galt es Steckleiterteile und Armaturen möglichst schnell so miteinander zu verbinden, um darüber eine Wasserkiste anzuheben. Ferner war mit Getränkekisten eine Wegstrecke zu überbrücken, ohne den Boden zu berühren. Beim Schlauchkegeln galt es möglichst viele Flaschen abzuräumen. Einige Gruppen patzten hier. Zum Abschluss war mit vereinten Kräften ein Rundballen in Bestzeit über die Ziellinie zu schieben.

Die Jugendfeuerwehr Hohensolms/Großaltenstädten beim Heuballenrollen
Die Jugendfeuerwehr Hohensolms/Großaltenstädten beim Heuballenrollen


Vor Ort machten sich auch Landtagsabgeordneter Frank Steinraths (CDU), Mittenaars Bürgermeister Markus Deusing (SPD), der Ersten Beigeordnete der Gemeinde Hohenahr, Edgar Rücker (SPD), Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Zell und Feuerwehrverbandsvorsitzender Michael Stroh ein Bild vom Engagement der Jugendlichen.
Hohenahrs stellvertretender Gemeindebrandinspektor Tim Keßler hatte am frühen Nachmittag die Ergebnisse der sechs Stationen ausgewertet. Das bessere Ergebnis beim Schlauchkegeln bescherte Aßlar den Sieg vor der ansonsten punktgleichen Mannschaft aus Braunfels-Bonbaden (beide 72 Punkte). Platz drei sicherte sich die Gruppe der Jugendfeuerwehren Lahnau-Atzbach/Dorlar (71), vor Greifenstein-Allendorf (64) und Lahnau-Waldgirmes (62). Den Wanderpokal für die teilnehmerstärkste Gruppe, gemessen an den Mitgliederzahlen aus dem letzten Jahresbericht, übergab Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst an die Jugendfeuerwehr Hohenahr-Hohensolms/Großaltenstädten. Jüngst dankte den Helfern der Feuerwehr Altenkirchen/Bellersdorf für die gelungene Ausrichtung dieser Traditionsveranstaltung.

Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst (r.) mit den Siegern
Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst (r.) mit den Siegern aus Aßlar, Braunfels-Bonbaden und Lahnau-Atzbach/Dorlar

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. Dezember 2018 um 14:06 Uhr
 
Bundesaußenminister Heiko Maas zu Besuch bei den Jugendfeuerwehren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Timo Gröf   
Samstag, den 22. September 2018 um 12:45 Uhr

Bundesaußenminister Heiko Maas, Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt, Landtagsabgeordneter Frank Steinraths, Landrat Wolfgang Schuster, Aßlars Bürgermeister Roland Esch, Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner und weitere Ehrengäste aus Politik und Feuerwehr haben heute 127 Leistungsspangen verliehen. Alle 16 Gruppen haben die gestellten Aufgaben bestanden. Herzlichen Glückwunsch!
Zuvor gratulierten wir dem Bundesaußenminister nachträglich zum Geburtstag. Maas erinnerte in seinem Grußwort daran, wie wichtig es sei Haltung zu zeigen, im Fall der Feuerwehr die Haltung zur Hilfe in Notlagen, wofür er den Jugendlichen Dank und Anerkennung aussprach.

Viele weitere Bilder über die Abnahme der Leistungsspange und den Besuch des Ministers gibt es auf unserer facebook-Seite.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. Dezember 2018 um 13:58 Uhr
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2018 by VJFW Wetzlar (Impressum und Datenschutzerklärung)