Wandertag der Jugendfeuerwehren in Biskirchen

Ehrung für Stefan Hof und Carsten Immel
Ehrung für Stefan Hof und Carsten Immel

Leun-Biskirchen. Zu ihrem traditionellen Wandertag haben sich am Tag der Deutschen Einheit 260 Jugendfeuerwehrmitglieder, Betreuer, Ehrengäste und die Verbandsjugendleitung in Biskirchen getroffen.

Die Gruppen machten sich in Biskrichen auf einen 8,5 km langen Wanderweg. Unterwegs waren vier Stationen aufgebaut. An der ersten Station musste aus verschiedenen Feuerwehrarmaturen ein Gerätebaum erstellt werden. An der zweiten Station musste ein Tischtennisball schnellstmöglich durch einen 20 m langen B-Schlauch befördert werden. An Station Nummer drei durften 25 Feuerwehrgegenstände eine Minute angesehen werden. Dann wurden 10 Gegenstände entfernt und diese mussten dann innerhalb einer Minute benannt werden. An der letzten Station musste schließlich so viel Wasser wie möglich in ein Ziel gespritzt werden. Ziel der Wanderung war dann die „Grüne Au“, wo auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein leckeres Mittagessen mit Schnitzel und Salatbüfett wartete.

In kurzen Grußworten betonten der 1. Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann, Kreisbrandinspektor Rupert Heege, der stellvertretende Verbandsvorsitzende des Feuerwehrverbandes Wetzlar  Friedel Mehlmann, Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Zell, Bürgermeisterin Birgit Sturm und Stadtbrandinspektor Thomas Straßheim die Wichtigkeit der Jugendarbeit für die Feuerwehren. Gerade bei einem Wandertag können sich die Jugendlichen in lockerer Runde kennenlernen. Zuvor hatte Verbandsjugendfeuerwehrwart Michael Stroh die Teilnehmenden begrüßt. Er dankte der Jugendfeuerwehr Biskirchen mit den Jugendfeuerwehrwarten Julia Straßheim und Patrick Zipp an der Spitze für die gute Organisation.

Stefan Hof und Carsten Immel mit der Florianmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr geehrt

Ehrung für Stefan Hof und Carsten Immel

Ehrung mit der Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr (von links):
Verbandsjugendfeuerwehrwart Michael Stroh, Stefan Hof, Carsten Immel, Stadtjugendfeuerwehrwart Björn Hartmann, stellvertretender Verbandsjugendfeuerwehrwart Rainer Jüngst, Stadtbrandinspektor Thomas Straßheim und Kreisbrandinspektor Rupert Heege.

Im Anschluss ehrte Verbandsjugendfeuerwehrwart Michael Stroh  Carsten Immel  aus Stockhausen  mit der Silbernen und Stefan Hof  aus Leun mit der bronzenen Florianmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr als Anerkennung für ihr Engagement in der Jugendarbeit der Leuner Feuerwehren.
Bei der Lösung der Aufgaben an den Stationen errangen die Jugendfeuerwehren Wetzlar-Dutenhofen, Lahnau-Waldgirmes und Solms-Oberbiel die vorderen Plätze. Den Wanderpokal für die teilnehmerstärkste Jugendfeuerwehr, gerechnet an der Meldung der Gruppenstärke im Jahresbericht und der Teilnehmerzahl am Wandertag, errang die Jugendfeuerwehr Leun-Bissenberg.

Die Ehrung für die teilnehmerstärkste Gruppe ging an de Jugendfeuerwehr Bissenberg

Die Jugendfeuerwehr Bissenberg erhielt den Wanderpokal für die teilnehmerstärkste Gruppe (von links):
Verbandsjugendfeuerwehrwart Michael Stroh, Jugendfeuerwehrwart Mikele Debus und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bissenberg.

Die Verbandsjugendleitung dankt allen Helferinnen und Helfern der Feuerwehr Biskirchen, die an diesem Tag die Jugendfeuerwehr unterstützt haben. Dank auch für die Salatspenden.

Text und Bilder: Jürgen Ambrosius, Feuerwehr Biskirchen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*