Jugendfeuerwehr Biskirchen vertrat Lahn-Dill-Kreis beim Landesentscheid

Die Wettkampfgruppe der Jugendfeuerwehr Biskirchen vor der Leiterwand in Freigericht-Somborn
Die Wettkampfgruppe der Jugendfeuerwehr Biskirchen vor der Leiterwand in Freigericht-Somborn

Die Jugendfeuerwehr Biskirchen hat mit ihrem Betreuerteam Patrick Zipp, Lena Straßheim, Tom Rose, Dominik Schneider am hessischen Landesentscheid des Bundeswettkampfes der Jugendfeuerwehren in Freigericht-Somborn (Main-Kinzig-Kreis) teilgenommen.

Sie hatten sich beim Kreisentscheid der Jugendfeuerwehren im Lahn-Dill-Kreis gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Niederscheld qualifiziert.
Die Jugendlichen erreichten im A-Teil (Vortrag eines Löschangriffs) und dem B-Teil (Hindernislauf über 400m) 1.347 Punkte und damit 64 Punkte mehr als beim Kreisentscheid. Von 52 teilnehmenden Jugendfeuerwehren belegten sie den 31. Platz. Als Dank und Anerkennung für die Teilnahme erhielten alle teilnehmenden Jugendfeuerwehren  einen kostenfreien Tag im Freizeitpark Fort Fun geschenkt. Die Gruppenleiterin Mariella Ambrosius und ihr Stellvertreter Jonas Peusch waren sehr zufrieden mit der Leistung, die nur Dank des unermüdlichen Einsatzes des Betreuerteams zustande kam.

Die Wettkampfgruppe der Jugendfeuerwehr Biskirchen vor der Leiterwand in Freigericht-Somborn

Die Wettkampfgruppe vor der Leiterwand in Freigericht-Somborn (v.l.) Jörn Riedl, Maximilian Sander, Leon Simon, Tom Rose, Jonas Peusch, Jessica Dill, Dominik Schneider, Patrick Zipp, Jessica Riedl, Melissa Ambrosius, Lena Straßheim, Mariella Ambrosius, Reiner Jüngst (stellvertretender Verbandsjugendfeuerwehrwart) Michael Stroh (Verbandsjugendfeuerwehrwart), Steffen Zell (Kreisjugendfeuerwehrwart) und Nico Ambrosius.

Erstmals seit der Gründung der Jugendfeuerwehr 1971 nahm diese nach 42 Jahren des Bestehens an einem Landesentscheid teil. Allein dies ist ein herausragender Erfolg. Mit einem Bus fuhren die Jugendlichen, interessierte Aktive und Eltern nach Freigericht. Begleitet wurden sie auch von der Vorsitzenden der Feuerwehr Biskirchen, Brigitte Ambrosius-Ruggia sowie dem stellvertretenden Wehrführer Andreas Zenthöfer. Mit dabei waren auch Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Zell und Verbandsjugendfeuerwehrwart Michael Stroh mit Stellvertreter Reiner Jüngst.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*