Spiel, Spaß und Wandern in Hohensolms

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Leun beim Rassieren von Luftballons
Mitglieder der Jugendfeuerwehr Leun beim Rassieren von Luftballons

Hohenahr-Hohensolms. Zum Wandertag der Jugendfeuerwehren im Feuerwehrverband Wetzlar sind am Tag der Deutschen Einheit 230 Jugendfeuerwehrmitglieder, Betreuer und Ehrengäste in Hohensolms zusammen gekommen.

Vom Feuerwehrhaus machten sich am Vormittag 19 Gruppen auf einen rund zehn Kilometer langen Rundweg. Dem Feuerwehrnachwuchs wurde dabei nicht nur Wanderkondition abverlangt. An vier Haltepunkten entlang der Strecke waren Aufgaben zu lösen. So galt es Luftballons zu rasieren, Kleingeld mit dicken Handschuhen aufzulesen, beim Minigolf einzulochen, Lebensmittel abzuwiegen oder im Schützenhaus ins Schwarze zu treffen.

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Leun beim Rassieren von Luftballons

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Leun beim Rassieren von Luftballons.

Auch Kreisbrandinspektor Rupert Heege, Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Zell und Uwe Mapoteng vom Feuerwehrverbandes Wetzlar hatten die Wanderstiefel geschnürt. Ziel der Wanderung war das Dorfgemeinschaftshaus, wo sich die jungen Blauröcke mit Schnitzel und Kartoffelsalat stärkten. Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt (SPD) und der Ersten Beigeordnete der Gemeinde Hohenahr, Edgar Rücker (SPD), hießen sie dort willkommen.

Verbandsjugendfeuerwehrwart Michal Stroh zeichnete Hohensolms Wehrführer Lars Spitznagel für die um die Förderung der Jugendarbeit erworbenen Verdienste mit der Florians-Medaille in Silber aus. Sein Stellvertreter Lars-Dominik Haas erhielt diese Auszeichnung in Bronze.

Bei der Lösung der Aufgaben belegte die Jugendfeuerwehr Hohenahr-Erda vor Leun und Solms-Oberndorf den ersten Platz. Den Wanderpokal für die teilnehmerstärkste Jugendfeuerwehr, gemessen an der Zahl ihrer Mitglieder und der Teilnehmer am Wandertag, erhielt die Jugendfeuerwehr Leun-Stockhausen.

Verbandsjugendwart Michael Stroh (l.), Erster Beigeordneter Edgar Rücker (r.) und Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt (4.v.r.) mit den Geehrten (h.v.l.) Lars Spitznagel und Lars-Dominik Haas und Mitgliedern der siegreichen Jugendfeuerwehren aus Erda, Leun, Oberndorf und Stockhausen.

Verbandsjugendwart Michael Stroh (l.), Erster Beigeordneter Edgar Rücker (r.) und Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt (4.v.r.) mit den Geehrten (h.v.l.) Lars Spitznagel und Lars-Dominik Haas und Mitgliedern der siegreichen Jugendfeuerwehren aus Erda, Leun, Oberndorf und Stockhausen.

Verbandsjugendwart Michael Stroh ehrte Lars Spitznagel und Lars-Dominik Haas (v.l.) für ihre Verdienste um die Förderung der Jugendarbeit den Florians-Medaillen in Silber und Bronze.

Verbandsjugendwart Michael Stroh ehrte Lars Spitznagel und Lars-Dominik Haas (v.l.) für ihre Verdienste um die Förderung der Jugendarbeit den Florians-Medaillen in Silber und Bronze.

Rund 60 Helfer hatte die Feuerwehr Hohensolms über den Tag eingesetzt. Unterstützung erhieltsie vom Schützenverein und den Landfrauen, die sich etwa um die Verpflegung an den Stationen oder das Mittagessen kümmerten. Stroh dankte Jugendwart Lars Rein für die gelungene Organisation. Im kommenden Jahr findet der Wandertag in Waldsolms statt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*