Jugendfeuerwehren zelten in Brandoberndorf

Gemeinsam wurden die Zelte aufgeschlagen
Gemeinsam wurden die Zelte aufgeschlagen

Waldsolms-Brandoberndorf. Für drei Tage haben 130 Nachwuchsbrandschützer aus dem Feuerwehrverband Wetzlar bei der Lotto-Eckert-Schule ihre Zelte aufgeschlagen.
Zur Eröffnung konnte Verbandsjugendfeuerwehrwart Reiner Jüngst auch Bürgermeister Bernd Heine (SPD), den Landtagsabgeordneten Frank Steinraths (CDU), Kreisbrandinspektor Rupert Heege, Kreisjugendpfleger Yannick Mindnich, Friedel Mehlmann vom Feuerwehrverband Wetzlar sowie Klaus Niederbacher von der Kreisjugendfeuerwehr Limburg-Weilburg begrüßen.
Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer entzündete das Lagerfeuer. Seine Mannschaft um Gemeindejugendfeuerwehrwart Philipp Albath und dessen Stellvertreter Manuel Heiber zeichnete in diesem Jahr für die Organisation verantwortlich. Passend zu Waldsolms als südlichste Gemeinde im Lahn-Dill-Kreis stand das Zeltlager unter dem Motto „Willkommen im Süden“.
Da am ersten Abend Selbstverpflegung angesagt war, haben die Teilnehmer anschließend ihre Grills angeworfen und den lauen Sommerabend genossen.
Der Samstag stand dann ganz im Zeichen verschiedener Workshops. Mehrere Jugendliche bewältigten feuerwehrtechnische Aufgaben zum Erwerb der Jugendflamme in den Stufen 1 und 2. Der Schützenverein Waldsolms gab Einblick in seine Schießanlage. Geocaching und ein Fußball-Turnier rundeten das Programm ab. Am Abend tage noch das Jugendforum und es gab eine Lagerdisco.
Nach dem Frühstück am Sonntag werden die Zelte wieder abgeschlagen und die Heimreise angetreten.

Gemeinsam wurden die Zelte aufgeschlagen
Gemeinsam wurden die Zelte aufgeschlagen

Bürgermeister Heine begrüßte die jungen Brandschützer
Waldsolms Bürgermeister Bernd Heine begrüßte die jungen Brandschützer

Zum Programm gehörte auch die Abnahme der Jugendflamme
Zum Programm gehörte auch die Abnahme der Jugendflamme.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*