Weihnachtsbäume haben ausgedient

Wenn der Dreikönigstag verstrichen ist, endet die Schonfrist für die Weihnachtsbäume. Am Samstag sind wieder vielerorts im Lahn-Dill-Kreis Jugendgruppen durch die Dörfer gezogen, um den nadeligen Gesellen einen würdigen Abgang zu bescheren.

Mit ihrer traditionellen Sammelaktion starteten auch die Ehringshäuser Jugendfeuerwehren ins neue Jahr. Viele Bürger würdigten die Aktion durch kleine Spenden, die in Umschlägen an den Bäumen befestigt waren.
In Daubhausen, Dillheim, Dreisbach, Greifenthal, Katzenfurt, Kölschhausen und Niederlemp waren die Jugendfeuerwehren unterwegs. Unterstützt durch Mitglieder der Einsatzabteilungen, zogen die Jugendlichen Samstagsvormittag mit Traktoren durch ihre Ortsteile. Anschließend verbrannten sie die Bäume und nahmen am Feuer oder im Gerätehaus eine Stärkung zu sich. Auch Gemeindebrandinspektor Matthias Regel (Kölschhausen) war mit von der Partie. Der stellvertretende Gemeindejugendwart Timo Diehl (Dillheim) schaute kurz bei den einzelnen Sammelaktionen vorbei. „Wir danken den Bürgern für die Unterstützung unserer Jugendarbeit. Das war ein gelungener Auftakt ins neue Jahr“, zog Diehl ein positives Fazit.

Weihnachtsbaumaktion

Die Jugendfeuerwehr Ehringshausen-Niederlemp bei der Sammelaktion in ihrem Ortsteil

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*